ein Haus auf einem Hügel, darüber ein türkis-wolkiger Himmel

Hospiz Bedburg-Bergheim e.V. unter neuem Namen

By 29. Juli 2019 August 2nd, 2019 Aktuelle Mitteilungen

Hospiz Bedburg Bergheim Elsdorf e.V. – unter diesem Namen firmiert der ambulante Hospizdienst seit der letzten Mitgliederversammlung. Als der Verein 1995 gegründet wurde, besaß Elsdorf noch keine Stadtrechte, daher hatten die Vereinsgründer die damalige Gemeinde Elsdorf nicht mit in den Namen aufgenommen. „Die Namensänderung soll nach außen dokumentieren, was schon immer gelebte Wirklichkeit war, nämlich dass wir ganz selbstverständlich auch die Menschen im Stadtgebiet von Elsdorf begleiten“, so der 1. Vorsitzende Michael Krause anlässlich eines Besuches bei Elsdorfs Bürgermeister Andreas Heller, der diese wichtige Arbeit ausdrücklich lobte.

Hospiz Bedburg Bergheim Elsdorf begleitet als ambulanter Hospizdienst schwerstkranke und sterbende Menschen in den drei Stadtgebieten. Dazu gehen die etwa 50 Ehrenamtlichen in Seniorenheime oder in die Familien und unterstützen diese dabei, ihre Angehörigen bis zuletzt zu Hause halten zu können. Für Hinterbliebene hält der Verein ein umfangreiches Angebot zur Trauerbegleitung bereit, so etwa ein monatlich stattfindendes Trauercafe oder den bundesweit einmaligen Trauerchat für Jugendliche und junge Erwachsene. Gemeinsam mit den anderen ambulanten Hospizdiensten des Rhein-Erft-Kreises betreibt der Hospizverein das „Stationäre Hospiz Haus Erftaue“ in Erftstadt-Frauenthal.

Wer diese wichtige Vereinsarbeit unterstützen möchte, kann dies durch eine Fördermitgliedschaft im Hospizverein, eine Spende oder aber durch aktive, ehrenamtliche Mitarbeit tun. „Wir suchen ständig engagierte Menschen, die für sich eine sinnvolle und bereichernde Tätigkeit suchen. Neben der konkreten Sterbe- und Trauerbegleitung, suchen wir besonders auch Mitstreiter für die Vorstandsarbeit und weitere Hintergrunddienste“, so Krause abschließend.

 

Lesen Sie mehr Wissenswertes:

Leitidee und Ziele